Umzug_Web_Depositphotos_23624129_original

Warum ich heute zum Thema Umzug blogge…

Sind Sie schon einmal umgezogen? Dann können Sie ganz sicher nachempfinden, wie es mir gerade geht. Man freut sich auf das neue und schöne Zuhause. Vor aller Freude steht jedoch erst einmal Stress. Alles will ordentlich verstaut werden, es gibt gefühlt 1000 Dinge zu bedenken. Und auch wenn man noch so sorgsam ist: irgendwas geht immer zu Bruch und meistens sind es gerade die Stücke, die einem besonders am Herzen liegen. Mal abgesehen davon, dass man für eine gewisse Zeit auf einer Baustelle lebt. Die Freude auf das neue Zuhause kann dabei vorübergehend schon einmal einen Knacks bekommen.
Warum schreibe ich das hier? Weil ich mich nicht entscheiden kann, ob ich gerade mehr aufgeregt, freudig, angespannt, genervt oder verzweifelt bin. Nun muss ich keine Kartons packen, schleppen und wieder auspacken. Mein Umzug findet virtuell statt. Und ich stelle fest: das ist nicht weniger stressig. Nicht nur für meinen wirklich tapferen und engagierten Webdesigner, auch für mich.

Eine Kommunikationsspezialistin bezieht ihr neues virtuelles Zuhause

Dabei war der Umzug meines Blogs längst überfällig. Das alte System erlaubte kein Social Sharing und hatte auch sonst wenig zu bieten. Häufig wurde ich von Netzwerkkollegen, aber auch Fremden darauf angesprochen, die meine Inhalte sinnvoll fanden, sie gern per RSS-Feed abonnieren oder mit ihrem Netzwerk teilen wollten. Dass jeder zusätzliche Klick im Netz eine Hürde bedeutet und damit die eigene Reichweite beschneidet, müssen wir an dieser Stelle nicht diskutieren.
Die Entscheidung für WordPress war also nicht schwer. Leider können die Kommentare zu meinen bisherigen Blogartikeln nicht mit umziehen. Soviel also zum Thema Schwund. Vom verschwundenen Ordnerarchiv beim Umzug der Email-Adresse rede ich am besten gar nicht. Kommt Zeit, kommt hoffentlich Lösung. Über den Fall dass nicht, denke ich an dieser Stelle besser nicht nach.
Mein neues virtuelles Zuhause ist aktuell noch recht kahl und will nun erst einmal von mir eingerichtet werden. Wie bei einem Offline-Umzug liegt also eine Menge Arbeit vor mir. Die einzelnen Einträge müssen übertragen, bebildert und verschlagwortet werden. Und auch die Inhalte meiner Website wollen neu entwickelt, angelegt und in die richtige Form gebracht werden. Ganz so, als wenn man anfängt, weiße und kahle Wände zu streichen, seine Möbel in die neue Wohnung hineinzutragen und diese mit persönlichen Gegenständen – liebevoll arrangiert – zu einem Zuhause zu machen.

Warum schnell schnell (und günstig) sich irgendwann rächt

Die günstige und schnelle Übergangslösung hatte seinerzeit ihren Zweck erfüllt: sie war schnell eingerichtet (auch für mich als Laien). Ich war im Netz. Mehr aber auch nicht. Der Umzug war also mit meiner Entscheidung zu bloggen nur noch eine Frage der Zeit.
Ich selbst erlebe damit aktuell, was ich Kunden gern in der Beratung ans Herz lege: wer billig kauft, kauft zweimal. Oder in meinem Fall: wer eine schnelle Lösung mit wenig Aufwand möchte, der hat zunächst eingeschränkte Möglichkeiten und im Endeffekt viel mehr Aufwand. Und da ich seit Sommer 2014 blogge heißt es nun für mich, jeden einzelnen Beitrag erneut anzufassen, umzuspeichern etc. Das kostet Zeit und die ist letztlich Geld wie wir wissen…

Harriet Lemcke Über Harriet Lemcke
Harriet Lemcke ist Beraterin, Trainerin und Interim Managerin für Unternehmenskommunikation und Organisationsentwicklung und hat langjährige Erfahrung in der internen & externen Kommunikation sowie im Journalismus. In ihrer Arbeit verbindet sie moderne Ansätze in PR und Marketing mit Methoden und Ansätzen aus der Managementlehre und der systemischen Beratung. Sie unterstützt dabei, die Qualität und Effizienz von Kommunikationsprozessen zu verbessern und Ressourcen optimal einzusetzen. Bei Bedarf realisiert sie mit ihrem Team anspruchsvolle Kommunikationslösungen über alle Kanäle hinweg. Sie haben ein Thema und wollen wissen, wie Harriet Lemcke mit ihrem Team Sie unterstützen kann? Nehmen Sie jetzt Kontakt auf! Zum Beratungsangebot

Diese PR-Perle mit Ihrem Xing-Netzwerk teilen:

2 Gedanken zu „Warum ich heute zum Thema Umzug blogge…

  1. Na, Frau Lemcke, dann hoffe ich mal, dass der Umzug einigermaßen glatt und reibungslos über die Bühne ging ;) …und reiche hiermit Brot und Salz – wohl bekomm´s, und allzeit frohes Bloggen im neuen Heim! :)

Hinterlasse einen Kommentar